Wir über uns

Chorleitung

chorleitungSeit 1972 leitet die erfahrene Chorleiterin Irmtraut Mallach (1948) den Singkreis mit viel musikalischem Können und Begeisterungs­fähigkeit. Nach ihren beiden Studien­abschlüssen in Schulmusik mit Hauptfach Klavier und Violine (Konzertfach) an der Musik­hoch­schule München im Jahr 1972 übernahm sie im selben Jahr die Leitung des Singkreises Pullach.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Musik­lehrerin im Staatlichen Gymnasium Pullach, anschließend übernahm sie die künstlerische Leitung der Musikschule Pullach, wo sie auch heute noch als Vorstands­vorsitzende des Träger­vereins wirkt. Sie leitet auch das Pullacher Kammer­orchester, das Salon­orchester La Rose Pauillac und das Salon­quartett La Rosette Pauillac.

Chorprobe

Wir proben jeden Montag (außer in den Schulferien) von 20:00 bis 21:30 Uhr im Musiksaal des Gymnasiums Pullach (Hans-Keis-Str. 61).
Gerne nehmen wir neue Mitglieder – vor allem in den Stimmlagen Tenor und hoher Sopran – auf. Voraussetzungen sind Begeisterung für das Singen und Stimmsicherheit. Auch Projektsänger sind willkommen.

Was wollen wir? – Ziele des Singkreises Pullach

Unser Ziel ist die Erarbeitung musikalischer Werke aus allen Bereichen der Musik, von klassischer Oper bis zu Liedern aus der Volksmusik, von kirchlicher bis weltlicher Musik, Chorwerke a capella und mit Orchester und Solisten. Der Singkreis Pullach bestreitet oft die musikalische Umrahmung von gesellschaft­lichen Ereignissen, wie z.B. die Eröffnung des Bürgerhauses und diverser Bürgerfeste.

draussen1

Am vierten Advent ist unser festliches Adventssingen mit Bläsern bei Fackellicht auf dem Kirchplatz in Pullach schon Tradition. Außerdem veranstalten wir Benefizkonzerte für soziale Einrichtungen, wie den “Isartaler Tisch” und den “Pullach-Sollner-Club” für behinderte Mitmenschen. Von den Mitgliedern wird erwartet, dass sie bereit sind, wöchentlich zu proben und vor großen Werken an einem intensiven Proben­wochenende teilzunehmen. Neben dem Singen ist für uns auch der gesellige Aspekt von Bedeutung. Ein jährlicher Ausflug, das Sommerfest, die Weihnachts­feier nach dem Singen auf dem Pullacher Kirchplatz und jeweils nach Konzerten eine Abschluss­feier sind schon zum festen Brauch geworden.

Geschichte des Singkreises

Aus den ersten Anfängen des Kinderchors Pullacher Spatzen, der 1948 von Anneliese Lex gegründet wurde, entwickelte sich 1961 der Jugendsingkreis Pullach. Dieser zählte anfangs 13 Sängerinnen und Sänger. Aus dieser kleinen Gruppe entstand in den folgenden Jahrzehnten der Laienchor Singkreis Pullach mit ca. 80 Mitgliedern.

Im Laufe der Jahre erarbeitete der Chor ein umfangreiches und anspruchsvolles Repertoire, das ihn zu einem wichtigen Bestandteil des Pullacher Kulturlebens macht.